Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap


Fortbildungen

Fortbildungsveranstaltungen 2019

Regionaler Studientag für berufliche Schulen
für die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg

Leitung: Dr. Harald Becker (RPI Karlsruhe), Fachberater Sven Howoldt und Fachberater Wolfram Weis

Termin: Donnerstag, 14. Februar 2019, 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110

Anmeldungen mit Anmeldeformular (http://www.rpi-baden.de/html/content/fortbildungen764.html) beim RPI (rpi-baden[at]ekiba[dot]de , Tel.: 0721 - 9175-420) / staatliche LK zusätzlich über: https://lfb.kultus-bw.de
 

"Religion: abiFIT" -
Schriftliches und mündliches Abitur am Beruflichen Gymnasium

Termin: Mittwoch, 27. Februar 2019, 9.30 - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg
Leitung:
Sven Howoldt (Fachberater) / Wolfram Weis (Fachberater)

Anmeldungen: staatliche Lehrkräfte: über die Fortbildungsplattform des RPF (https://lfb.kultus-bw.de - Lehrgangsnr. im Fortbildungsverzeichnis des RP: 83204892), krichliche Lehrkräfte: das Formular "Anmeldung für schulartübergreifende Lehrerfortbildung für Privatschulen + kirchliche Lehrkräfte" des RPF (steht unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt7/Schulformulare/Seiten/default.aspx, dann "Thema: Lehrerfortbildung") ausfüllen und absenden.

 




 


 

2018

Fortbildungsveranstaltungen im 1. Schulhalbjahr 2018/19

 

Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht

Die Fortbildungen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht, die für alle Lehrkräfte verpflichtend ist, die bisher noch nicht konfessionell-kooperativ unterrichtet haben, sind in Freiburg zu folgenden Terminen möglich:

  • für Grundschulen
    Mi.   17.10.2018 Karl-Rahner-Haus Freiburg
    Di.   20.11.2018 Karl-Rahner-Haus Freiburg

  • für Sek. I
    Di.   20.11.2018 Karl-Rahner-Haus Freiburg

  • für allgemeinbildende Gymnasien
    Do.  27.09.2018 (Ort noch unbekannt)
 
Anmeldeformulare sowie die Auflistung aller Fortbildungstermine finden Sie hier.
 
 

 
 

Regionaler Studientag für allgemeinbildende Gymnasien für die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg

Dem Fremden begegnen... Dem Anderen begegnen...

Leitung: Dr. Ulrich Löffler (RPI Karlsruhe), StD Stefan Boxberger (Fachberater im RP Freiburg), StDin Dr. Kerstin Winkler (Fachberaterin im RP Karlsruhe)
Termin: 02.10.2018 | 08:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110

 

ZUM THEMENBEREICH „RELIGIONEN“ IM EVANGELISCHEN RELIGIONSUNTERRICHT

Wie viel „interreligiöses Lernen“ brauchen wir eigentlich im Unterricht – und wie kann dieses Lernen konkret aussehen? Welche Bilder einer nichtchristlichen Religion entstehen innerhalb und außerhalb unseres Unterrichts? Was bedeutet es (nicht nur) für den Umgang mit nichtchristlichen Religionen,   dass die christliche Religion einer wachsenden Zahl unserer Schülerinnen und Schülern wie eine „fremde Religion“ entgegentritt?    

Auf dem diesjährigen Studientag sollen Fragen wie diese theologisch und in unterrichtspraktischer Perspektive im Zentrum der gemeinsamen Arbeit stehen. Der Studientag bietet folgende Elemente:

  • Eine kritische Bestandsaufnahme zum Begriff „Interreligiöses Lernen“ stellt Beobachtungen zur Differenz zwischen religionspädagogisch relevanten Diskursen und Unterrichtswirklichkeit zur Diskussion.  
  • Exemplarische Erkundungen in biblischen Texten stellen die Frage: Was trägt ein Blick in die Bibel zur (unterrichtlichen) Bewertung und Gestaltung von interreligiösen Dialogen bei? 
  • Drei schul- und unterrichtpraktische Vorschläge liefern konkret umsetzbare Ansätze zu den Themen: „Multireligiöse Feiern“,  „Aufbauendes Lernen über Religionen in der Klassenstufe 5/6“ sowie „Alltagsweltliche ´Marker´ für Christentum, Islam und Buddhismus  als Unterrichtsansatz (Klassenstufe 9/10)“
  • Ein filmdidaktischer Vorschlag präsentiert den Science-fiction-Film „Arrival“ [2016] unter dem Aspekt „Annäherungen an die Sprache des Fremden als Weg zum Frieden“. (Einsetzbar vor allem in der Oberstufe)  So können zugleich auch grundlegende hermeneutische Fragestellungen unterrichtlich  erschlossen werden.
  • Informationen aus der Sprengelarbeit und aus den Regierungspräsidien durch die örtlichen Fachberaterinnen und Fachberater.  
  • Ein Reader und eine digitale Materialsammlung werden zur Verfügung gestellt.
Anmeldungen

bitte über die jeweiligen Schuldekanate Breisgau-Hochschwarzwald (schuldekanat[at]ekbh[dot]de), Emmendingen (schuldekanat[at]kirchenbezirk-em[dot]de) und Freiburg (schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de) sowie

zusätzlich

 

3. Bildungskonferenz des Stadtkirchenbezirks Freiburg

Chancen interreligiösen Lernens

Referentin: Dr. Katja Boehme (PH Heidelberg)
Termin: 20.10.2018, 10:00 - 15:00 Uhr
Ort: Evangelisches Montessori-Schulhaus, Merzhauser Str. 136, 79100 Freiburg
 
 
 

 

 Regionaler Studientag für Grundschule und Sekundarstufe I

Wunder

Leitung: Dr. Uwe Hauser (RPI Karslruhe)
Termin: 14.11.2018, 9:00 - 16:00 Uhr
Ort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110
 

 

Plenum der Hauptamtlichen

Leitung: Schuldekan Dr. Christian Stahmann
Termin: 04.12.2018, 17:00 - 19:00 Uhr
Ort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110
 
 



Herzliche Einladung zu den Fortbildungsveranstaltungen im 2. Schulhalbjahr 2017/18:

 

  • Regionaler Studientag für berufliche Schulen
    für die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg

    Leitung: Dr. Harald Becker (RPI Karlsruhe), Fachberater Sven Howoldt und Fachberater Wolfram Weis

    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110

    Termin: Donnerstag, 01. Februar 2018, 9.00 - 16.00 Uhr

    Thema: Vorbereitung auf das Abitur 2019 / TK 4 - „Soziale Gerechtigkeit“
    - Abiturprüfung 2017 und 2018 - Rückblick und Ausblick
    - Bericht aus der Bildungsplankommission
    - Unterrichtshilfen zu TK4 „Soziale Gerechtigkeit

    Anmeldung:
    mit Anmeldeformular (http://www.rpi-baden.de/html/content/fortbildungen764.html) beim RPI (rpi-baden[at]ekiba[dot]de , Tel.: 0721 - 9175-420) / staatliche LK zusätzlich über: https://lfb.kultus-bw.de

     


     

  • Entfällt leider!!!

  • "Hilfe, schriftliches Abitur!" -
    Die Klasse gut vorbereiten; Hilfen zur schriftlichen Abi-Korrektur

    Termin: Mittwoch, 28. Februar 2018, 13.00 - 18.00 Uhr

    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg
    Leitung:
    Sven Howoldt (Fachberater) / Wolfram Weis (Fachberater)

    Anmeldungen: staatliche Lehrkräfte: über die Fortbildungsplattform des RPF (https://lfb.kultus-bw.de - Lehrgangsnr. im Fortbildungsverzeichnis des RP: 83291449), krichliche Lehrkräfte: das Formular "Anmeldung für schulartübergreifende Lehrerfortbildung für Privatschulen + kirchliche Lehrkräfte" des RPF (steht unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt7/Schulformulare/Seiten/default.aspx, dann "Thema: Lehrerfortbildung") ausfüllen und absenden.


     

    Regionaler Studientag für Grundschule und Sekundarstufe I
    für die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg

    „Träume von einer besseren Welt“

    Menschen zu allen Zeiten haben Visionen von einer besseren Welt. Vielen Menschen bis heute sind solche Gedanken Motivation, auf Veränderungen zu hoffen und sich für Veränderungen einzusetzen. Diese Träume aufzugreifen und bewusst zu machen ist für Schülerinnen und Schüler wichtig und reizvoll.

    Neben der Beschäftigung mit eigenen Wunsch- und Traumvorstellungen kann der Blick auf die Erwachsenen und deren Ideen und Vorstellungen den eigenen Horizont erweitern und so ein Bild ergeben, wie Gottes neue Welt aussehen könnte.

    Im Rückgriff auf alttestamentliche Prophetenworte kann deutlich werden, wie schon in dieser Zeit Wünsche und Träume formuliert wurden und noch bis heute ihre Wirkung haben.

    Das kann auch Mut machen, auf der Basis eigener Visionen sich gemeinsam mit anderen für eine bessere Welt zu engagieren.

    Im RU der Grundschule und Sek. I soll es u.a. darum gehen, Träume und Hoffnungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit den Vorstellungen von einer Welt, so wie sie von Gott gewollt ist, in Beziehung zu setzen.

    Referent: Studienleiter Dr. Heinz-Günter Kübler (RPI Karlsruhe)
     

    Zielgruppe: staatl. und kirchl. Lehrkräfte an GS, HS, WRS, GMS, RS, GYM

    Termin: Donnerstag, 22. März 2018, 9.00 - 16.00 Uhr
    Veranstaltungsort: Evang. Gemeindehaus, Hauptstr. 44,  79268 Bötzingen


    Anmeldung: bis 10 Tage vor der Veranstaltung beim jeweiligen Schuldekanat mit dem Anmeldebogen unter:
    https://www.dropbox.com/s/ogwst77dg03tenj/Anmelde-%20und%20R%C3%BCckmeldebogen.docx?dl=0

    Staatliche LK melden sich bitte zusätzlich über: https://lfb.kultus-bw.de  - Lehrgangs-Nr.: 37992071


     

    Am Anfang war – das BILD: Workshop zum Einsatz von Bilderbüchern im RU


    Bilderbücher können helfen, Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Altersstufen Zugänge zu unterschiedlichsten Themen zu eröffnen. Sie ermöglichen darüber hinaus auch, diese kreativ weiter zu behandeln. Sicher haben manche von Ihnen mit dem Einsatz von Bilderbüchern bereits Erfahrungen gemacht, manche schon einmal damit geliebäugelt. Der Workshop soll die Möglichkeit geben, die Vielfalt geeigneter Bilderbücher kennenzulernen und Anregungen zur Umsetzung bieten. Dazu soll jede/r Teilnehmer*in ein Buch ihrer/seiner Wahl aussuchen, mitbringen und gegebenenfalls bereits entwickelte Unterrichtsideen vorstellen.

    Leitung: Heide Reinhard, Schuldekanin Emmendingen, Dr.Christian Stahmann, Schuldekan Freiburg

    Termin: 12. April 2018, 14:30 – 17:30 Uhr

    Ort: Evang. Dekanat Emmendingen, Denzlinger Str. 23, 79312 Emmendingen

    Zielgruppe: staatl. und kirchl. Lehrkräfte in der GS


    Anmeldung:  Über die jeweiligen Schuldekanate (schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de; schuldekanat[at]kirchenbezirk-em[dot]de)


     

  • Entfällt leider!!!


    "Hilfe, mündliches Abitur!"

    Termin: Mittwoch, 18. April 2018, 14.30 - 17.30 Uhr
    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg
    Leitung:
    Sven Howoldt (Fachberater) / Wolfram Weis (Fachberater)

    Anmeldungen: staatliche Lehrkräfte: über die Fortbildungsplattform des RPF (https://lfb.kultus-bw.de - Lehrgangsnr. im Fortbildungsverzeichnis des RP: 78093819), krichliche Lehrkräfte: das Formular "Anmeldung für schulartübergreifende Lehrerfortbildung für Privatschulen + kirchliche Lehrkräfte" des RPF (steht unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Abt7/Schulformulare/Seiten/default.aspx, dann "Thema: Lehrerfortbildung") ausfüllen und absenden.


     

    Und damals als Wir von den Propheten ihre Verpflichtung entgegennahmen, und von dir, und von Noah [Nūḥ], Abraham [Ibrāhīm], Mose [Mūsa] und Jesus [‛Īsā], dem Sohn der Maria [Maryam] – Noah im christlichen und muslimischen Religionsunterricht


    Inzwischen findet überall in Baden-Württemberg Islamischer Religionsunterricht statt. Eine unverzichtbare Säule für die Wertschätzung und Integration muslimischer Bürger*innen. Dennoch wissen nach wie vor christliche und muslimische RU-Lehrkräfte wenig voneinander. Im letzten Frühling haben sich zum ersten Mal evangelische, katholische und muslimische Lehrkräfte zu einer Fortbildung im Ernst-Lange-Haus getroffen. Damals ist vereinbart worden, diese trialogische Fortbildung auch künftig anzubieten. Die Veranstaltung zu Noah als biblischer und koranischer Figur, als Prophet, knüpft an diese Idee an. Gemeinsam mit dem muslimischen Theologen Ashraf Attia, dem katholischen Schuldekan Dr. Georg Schwind und dem evangelische Schuldekan Dr. Christian Stahmann sollen Unterrichtseinheiten vorgestellt und erarbeitet werden, in denen die verschiedenen Facetten der Geschichte von der Arche, der Rettung und des Regenbogenbundes beleuchtet werden. Auf diese Weise können interreligiöse Brücken geschlagen und vielleicht Impulse für interreligiöse Schulprojekte gesetzt werden.

    Leitung: Ashraf Attia, Dr. Georg Schwind (katholischer Schuldekan), Dr. Christian Stahmann (evangelischer Schuldekan)


    Termin: 26. April 2018, 10:00 Uhr – 15:00 Uhr

    Ort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg

    Zielgruppe: staatl. und kirchl. Religionslehrkräfte an GS


    Anmeldung: schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de, staatliche Lehrer zusätzlich über LFB-online (Lehrgangsnr. 27993914)


     

     Antisemitismus 2018. Sondierungen in einer unübersichtlichen Landschaft

    Fachtag für Schüler*innen der Oberstufe, Studierende und Lehrkräfte

    Antisemitismus ist wie ein Stachel im Fleisch der deutschen Zivilgesellschaft und Erinnerungskultur. Gerade eben ist die März-Ausgabe des evangelischen Journals Zeitzeichen mit einer entsprechenden Titelstory „Antisemitismus. Neue Formen eines alten Hasses“ erschienen. Fast täglich fällt der Begriff, ob im Zusammenhang mit dem Wiedererstarken rechter Gruppierungen, ob im Kontext der Flüchtlingsdebatte und muslimischer Zuwanderer. Der Bundestag plädiert für einen Beauftragten für Antisemitismus und fordert in einem Papier, antisemitischen Hass als „besonders schwerwiegendes Ausweisungsinteresse“ zu werten. Doch die mediale Präsenz des Begriffs suggeriert eine inhaltliche Klarheit, die bei genauerer Betrachtung zu verschwimmen droht. Insbesondere die im Juni 2017 nach heftigen Debatten gesendete ARD-Arte-Produktion „Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden“ macht deutlich, wie problematisch ein unreflektierter Gebrauch des Begriffs ist. Viel zu schnell wird das große Wort zum Instrument von Immunisierungsstrategien, hinter denen sich gewiss nicht nur lautere Motive verstecken. Unbedingt sind Klärungen vonnöten. Der Fachtag „Antisemitismus 2018. Sondierungen in einer unübersichtlichen Landschaft“ bietet Orientierungen aus verschiedenen Perspektiven an. Die Gastreferenten werden mit vier Impulsreferaten zunächst den Stand der Diskussion ausleuchten. Anschließend bieten Workshops die Gelegenheiten, die am Vormittag formulierten Thesen kritisch zu diskutieren. Der Fachtag versteht sich als Forum für Schüler*innen der Oberstufe, Studierende und staatliche wie kirchliche Lehrkräfte.

    Referenten: Prof. Dr. Reinhold Boschki (PH Tübingen), Prof. Dr. Klaus Müller (Karlsruhe), Dr. Jürgen Rausch (SAK Lörrach), Prof. Dr. Wilhelm Schwendemann (EH Freiburg)

    Organisation: Schuldekan PD Dr. Christian Stahmann, Freiburg


    Termin: 2. Mai 2018, 10:00 – 16:00 Uhr

    Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde und Evang. Hochschule, Bugginger Str. 38, 79114 Freiburg-Weingarten

    Zielgruppe: Schüler*innen der Oberstufe, Studierende und staatl. wie kirchl. Lehrkräfte


    Anmeldung: schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de

    Bitte verbindliche Anmeldungen bis 25. April 2018, damit in der Mensa entsprechende Mittagessen bestellt werden können!


     

     

    Und Gott schuf das Dimetrodon – Das Thema Schöpfung im Religionsunterricht an der Grundschule


    Wir beginnen mit einem Mittagsimbiss.

    Kinder verfügen bereits in der Grundschule über ein Grundwissen über die Theorien zur Entstehung der Welt. Wenn im RU von Schöpfung die Rede ist, ist daher zu überlegen, wie man das Thema sowohl auf der Höhe des gegenwärtigen naturwissenschaftlichen Kenntnisstandes als auch unter Berücksichtigung des kindlichen Reflexionsvermögens angemessen unterrichten kann.

    Leitung: Dirk Boch, Schuldekan Breisgau-Hochschwarzwald, Heide Reinhard, Schuldekanin Emmendingen, Dr. Christian Stahmann, Schuldekan Freiburg

    Referent: Dr. Uwe Hauser, RPI Karlsruhe


    Termin: 3. Mai 2018, 13.30 – 17.30 Uhr

    Ort: Evang. Dekanat Emmendingen, Denzlinger Str. 23, 79312 Emmendingen

    Zielgruppe: staatl. und kirchl. Religionslehrkräfte an GS


    Anmeldung: Über die jeweiligen Schuldekanate


     

    Wird verschoben!!!

 
  •  

    "Niveaudifferenziertes Arbeiten anhand neuer Religionsbücher in Grundschule und SEK 1"

    Termin: 25.06.2018, 9:00 - 16:00 Uhr
    Ort: Evang. Gemeindehaus, Schwarzwaldstr. 7, 79189 Bad Krozingen

    Referent: Gerhard Ziener, PTZ Stuttgart

    Leitung: Schuldekan Dirk Boch und Schuldekan Dr. Kittel

     Die Fortbildung bietet konkrete Impulse zur niveaudifferenzierten Arbeit sowie einen guten Einblick in aktuelle evangelische und katholische Religionsbücher, die zum neuen Bildungsplan passen.

    Zielgruppe:  kirchl. und staatl. Religionslehrkräfte in GS, SEK 1 (HS, WRS, GMS, RS)
     
     Wir bitten um Anmeldung  bis zum 11. Juni 2018  an die Schuldekanate:   mail[at]kath-dbn[dot]de  oder  schuldekanat[at]ekbh[dot]de  .

    Oder über LFB-online mit der LGNr: 47993916
    Sie können sich auch  über die Homepage des Evang. Kirchenbezirks Breisgau-Hochschwarzwald anmelden :
    https://www.ekbh.de/termine/niveaudifferenziertes-arbeiten-anhand-neuer-schulbuecher-gs-und-sek-1, dort können Sie sich über den Anmeldebogen anmelden.


     

    Bezirksvisitation in Freiburg vom 5.-8. Juli 2018


    Vom 5.-8. Juli 2018 findet wieder die Bezirksvisitation des Freiburger Stadtkirchenbezirks statt. Am Donnerstag, 5. Juli 2018, ist ein Gespräch zwischen Mitgliedern der Visitationskommission, darunter Landesbischof Prof. Dr. Cornelius-Bundschuh und unserem Bildungsreferenten Prof. Dr. Schneider-Harpprecht, den kirchlichen wie staatlichen Religionslehrkräften, Verantwortlichen der Schulaufsicht und der Freiburger Schulleitungen geplant. Dieser offene Austausch unter dem Motto „Religionsunterricht in Freiburg. Bildungschancen zwischen Pluralisierung und Entkonfessionalisierung“ findet von 13:30 – 15:30 Uhr im Montessori-Schulhaus im Stadtteil Vauban statt.

    Termin: 5. Juli 2018, 13:30 – 15:30 Uhr

    Ort: Evang. Montessori-Schulhaus, Merzhauser Str. 136, 79100 Freiburg



     

  • Plenum der Hauptamtlichen
    Leitung: Schuldekan Dr. Christian Stahmann

    Die Veranstaltung hat für hauptamtliche kirchliche Religionslehrer*innen dienstlichen Charakter – melden Sie sich daher bitte bei begründeter Verhinderung vorher im Schuldekanat ab (schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de). Zu dieser Veranstaltung sind auch die unterhälftig tätigen Religionskräfte mit größerem Deputat und die ins staatliche Dienstverhältnis übernommenen Kolleg*innen herzlich eingeladen. Es geht um Informationsfluss und interne Beratung in Sachen des Dienstes und um die Pflege der kollegialen Gemeinschaft. Sie sind wieder gebeten, Tagesordnungspunkte einzubringen, und auch der Fachverband soll wieder zu Wort kommen.

    Termin: 11.07.2018, 17.00 - 19.00 Uhr
    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110



 


 


 


 

 

 

2017

Unsere Fortbildungsveranstaltungen im 1. Schulhalbjahr 2017/18:

  • Regionaler Studientag für allgemeinbildende und berufliche Gymnasien
    für die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg
    Leitung: Dr. Ulrich Löffler (RPI Karlsruhe), Fachberater StD Christian Jäcklin (Karlsruhe), StR Johann R. Kampermann (Hochrhein-Gymnasium Waldshut)

    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110

    Termin: 05.10.2017, 9.00 - 16.30 Uhr

    Thema: Katechismus oder Katapult? - Säkularität - Sprache - Religionsunterricht

    Was ist der Unterschied zwischen einem Katechismus und einem Katapult? Kann man sagen: „Jesus ist ein Hammer-Typ!“? Oder ist ein solcher Ausdruck eher zu meiden?... Und wenn ja,
    warum eigentlich? Was ändert sich, wenn das Wort „Ethik“ durch das Wort „Gerechtigkeit“ ersetzt wird?
    Fragen wie diese zeigen: Die Sprache (nicht nur) der christlichen Religion war und ist zwar stets spannungsvollen Wandlungsprozessen unterworfen. Für den christlichen Religionsunterricht in einer religionspluralen Gegenwart aber werden diese Prozesse in gesteigertem Maße bedeutsam. Hinzu kommt: Der RU ist für eine wachsende Zahl von Schülerinnen und Schülern oft der einzige Ort, an dem christliche Religion ausführlicher thematisiert und reflektiert wird. Es erscheint nun ratsam, nicht nur die Schwierigkeiten, sondern auch die Chancen einer solchen Situation auszuloten und zu diskutieren.
    Der diesjährige Studientag bietet daher theologische, religionspädagogische und didaktische Reflexionen zur Bedeutung und zum Umgang mit religiöser Sprache im Unterricht. In Workshops werden exemplarisch praktische Unterrichtsansätze für den RU von der 5. Klasse bis zur Kursstufe vorgestellt, diskutiert und bearbeitet. Außerdem erwarten Sie: Informationen
    aus dem RPI sowie zur Sprengelarbeit der staatlichen Fachberaterinnen und Fachberater, Gelegenheit zum kollegialen Austausch und zum Erwerb von Unterrichtsmaterialien.

    Zielgruppe: staatl. und kirchl. Lehrkräfte an allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien.

    Anmeldung: bis 10 Tage vor der Veranstaltung beim Schuldekanat (schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de) und dem RPI (rpi-baden[at]ekiba[dot]de, Tel.: 0721 - 9175-420)


 
  • Religionpädagogischer Jahrestag

    Leitung: Dr. Uwe Hauser (RPI Karlsruhe), Dr. Heinz-Günter Kübler (RPI Karlsruhe)
    Referent*innen: Dr. Regina Schiewer, Dr. Ulrich Bayer

    Veranstaltungsort: Ev. Matthäuskirche, Sundgaullee 31, 79110 Freiburg
    Termin: 16.11.2017, 9.30 - 16.00 Uhr

    Thema: Das euangelium muß in aller welt ausgeschryen werden (Jacob Otter) - Reformation in Südbaden

    Auch wenn die Reformation erst unter Markgraf Karl II. 1556 eingeführt wurde, hat die kirchenverändernde Bewegung seit den frühen 20er Jahren des 16. Jahrhunderts nicht nur in Württemberg, sondern auch im Badischen Spuren hinterlassen. Das RPI hat aus Anlass des Reformationsjubiläums spannende Formate für den Religionsunterricht in der Grundschule und für SEK I erarbeitet, die in besonderer Weise Lokalkolorit aufnehmen. Neben Workshops mit Dr. Uwe Hauser und Heinz-Günther Kübler werden Dr. Regina Schiewer die Freiburger Frauenmystik vorstellen und Dr. Uli Bayer über Philipp Melanchthons Bildungsimpulse referieren. Die Herausforderung des Reformationsjubiläums besteht genau darin, vor Ort Spuren dieser radikalen Veränderung im 16. Jahrhundert aufzudecken. Umfangreiche Materialien zur gezielten Unterrichtsvorbereitung werden den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

    Zielgruppe: staatl. und kirchl. Lehrkräfte, die an GS und in der SEK I unterrichten

    Anmeldung: Bis 10 Tage vor der Veranstaltung per Mail (schuldekanat[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de) oder per Telefon (0761-708632)



 
  • Plenum der Hauptamtlichen
    Leitung: Schuldekan Dr. Christian Stahmann

    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg, Raum 110

    Termin: 13.12.2017, 17.00 - 19.00 Uhr

    Die Veranstaltung hat für hauptamtliche kirchliche Religionslehrer*innen dienstlichen Charakter – melden Sie sich daher bitte bei begründeter Verhinderung vorher beim Schuldekanat ab (schuldekan[at]t-online[dot]de)[dot] Herzlich dazu eingeladen sind in Freiburg auch die nebenamtlichen Religionskräfte mit größerem Deputat und die ins staatliche Dienstverhältnis übernommenen Kolleg*innen. Denn es geht um den Informationsfluss und interne Beratung in Sachen des Dienstes und um die Pflege der kollegialen Gemeinschaft. Sie sind wieder gebeten, Tagesordnungspunkte einzubringen, und auch der Fachverband soll wieder zu Wort kommen.

 
  • Supervisionsgruppe für Religionslehrer*innen
    Leitung: Annette Hiß
    Veranstaltungsort: Dekanat Emmendingen, Denzlinger Str. 23, 79312 Emmendingen

    Termin: immer montags, 17.00 - 19.00 Uhr

    Seit einigen Jahren trifft sich regelmäßig eine Supervisionsgruppe für Religionslehrer*innen unter der Leitung von Annette Hiß in den Räumen des Dekanats in Emmendingen. Die Emmendinger Balintgruppe war in der Vergangenheit immer auch als Angebot für die Freiburger Lehrkräfte konzipiert. An diese Tradition knüpfen wir gerne an. Die Teilnehmenden habe
    bislang einen Anteil von € 60,- für einen Turnus von 10 Sitzungen à 2 Stunden entrichtet.

    Weitere Informationen und Anmeldung: Annette Hiß, E-Mail: annette-hiss[at]kabelbw[dot]de

 

  • Vorankündigung für das 2. Halbjahr 2017/18:

    Regionaler Studientag Berufliche Gymnasien für die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg
    Leitung: Dr. Harald Becker (RPI Karlsruhe)
    Termin: 01.02.2018, 9.00 - 16.00 Uhr
    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg
    Anmeldungen:
    über das RPI oder die Schuldekanate Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Freiburg

    Zwei Veranstaltungen des RP Freiburg zur Abiturvorbereitung an beruflichen Gymnasien:

    "Hilfe, schriftliches Abitur!"
    Termin: Mittwoch, 28.2.2018, 13.00 - 18.00 Uhr
    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg

    "Hilfe, mündliches Abitur!"
    Termin: Mittwoch, 14.3.2018, 14.30 - 17.30 Uhr
    Veranstaltungsort: Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, 79104 Freiburg

    Kontakt:
    über die staatlichen Fachberater des RPF: Sven Howoldt (s[dot]howoldt[at]online[dot]de), Wolfram Weis (wolframweis[at]web[dot]de)
    Anmeldungen:
    über die Fortbildungsplattform des RPF