Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap


Sundgauallee 31
79114 Freiburg
 
Tel.: 0761 156 516 71
Fax: 0761 156 516 73
 

Internet

(http://ejuwefreiburg.de wird derzeit überarbeitet)

Quelle: facebook
/ejuwefreiburg
Quelle: instagram
/ejuwefreiburg
Quelle: twitter
@ejuwefreiburg
 
Öffnungszeiten
Montag   9-12 Uhr
Dienstag 9-12 und 15-19 Uhr
und natürlich nach Vereinbarung

Aktuelles

Quelle: Chris Markl
 
Meine Zeit im Jugendwerk geht dem Ende entgegen:
Die letzte Woche läuft schon,
heute Abend ist Übergabe mit dem Leitungskreis
und am Freitag lasse ich meine Schlüssel da ...

DANKE für eine schöne und intensive Zeit mit vielen lieben Menschen und spannenden Begegnungen!
 
An verschiedenen Stellen haben wir uns ja schon voneinander verabschiedet. Am 20. Januar ab 17 Uhr werden wir noch meine offizielle Verabschiedung aus dem Dienst feiern.
Ich freu' mich sehr, wenn ich einige von Euch beim Gottesdienst und anschließenden Empfang/gemütlichen Ausklang in der Matthäuskirche (Sundgauallee 31, unter dem Jugendwerk ) nochmal treffe.
Ganz liebe Grüße
Euer Chris
 
#goodbye #ciao #alleshatseineZeit #aufbruchinsungewisse #wildundgefährlich

Quelle: Magalie
Hallöchen alle miteinander!

Ich heiße Magalie Müller, bin 19 Jahre alt und habe dieses Jahr mein Abi hier in Freiburg gemacht. die große Frage des "was mache ich wohl nach dem Abi?" ist wie bei vielen, auch an mir nicht vorbeigegangen: Ausland? Oder doch einen Freiwilligendiesnt absolvieren? Das alles stand bis relativ kurz vor Antritt meines FSJs noch in den Sternen. Bevor ich vor zwei Jahren mit meiner Familie nach Freiburg gezogen bin, habe ich in Niedersachsen unheimlich gerne Jugendarbeit mitgestaltet: ob in der Kirche, bei Konfirmandensamstagen, Freizeiten oder Gemeindefesten. Jugendarbeit war einfach immer schon ein wichtiger Aspekt in meinem Leben.
Ganz durch Zufall kam ich an dann an den Flyer von Jugendwerk und Friedenskirche und war sofort Feuer und Flamme. Und so kam es, dass ich schon vier Wochen später mein sechsmonatigens FSJ beginnen durfte. Die Arbeit der beiden Einsatzorte ist unfassbar vielseitig und herausfordernd, macht aber deshalb umso mehr Spaß.
Im Jugendtreff, bei den Konfis aber auch den Pfadis lerne ich ständig dazu, was es eigentlich heißt Jugendleiter zu sein, wie man sich engagiert und wie man es in unserem manchmal so kirchenfernen Alltag schafft, Jugendliche für Gemeinschaft im Glauben zu begeistern. Auch im Jugendwerk darf ich mich wöchentlich neuen, interessanten und vielschichtigen Aufgaben stellen. Die perfekte Mischung aus logistischen, organisatorischen und aktiven Aufgaben begeistert mich nun schon seit einigen Wochen, und bereits einem Monat nach Arbeitsbeginn durfte ich als Betreuung auf einen JuleiCa Kurs in den Schwarzwald mitfahren, was schon jetzt ein absolutes Highlight für mich darstellt. Ich freue mich, nach nun 1 1/2 Monaten, unheimlich auf das Kommende und kann es kaum erwarten zusammen mit ganz vielen von euch tolle Projekte und Events auf die Beine zu stellen und gemeinsam unvergessliche Erinnerungen zu schaffen.
Ganz liebe Grüße
eure Magalie
Quelle: JuWe
 

Wie Ihr hoffentlich schon auf dem einen oder anderen Weg mitbekommen habt, seid Ihr wieder herzliche eingeladen zur

Nacht der Lichter
im Freiburger Münster
am Freitag, den 23. November
ab 20 Uhr
(Einsingen ab 19:30 Uhr)

Da wir wieder verschiedene Sprachen in unsere gemeinsame Feier einbinden wollen,
suchen wir noch Leute für Lesung (Deutsch/Englisch) und Evangelium (Deutsch/Spanisch/Französisch),
und solche, die eine Fürbitte in einer Fremdsprache schreiben und lesen möchten.

Wenn Ihr eine solche Person seid oder kennt, würden wir uns freuen, wenn Ihr Euch bei mir meldet (Christian[dot]Markl[at]kbz[dot]ekiba[dot]de, 0151 590 14 818 )

Liebe Grüße und bis bald
Chris

Quelle: JuWe
 

Herzliche Einladung zum Mitplanen und Mitvorbereiten
der diesjährigen Nacht der Lichter!

(die findet dann am 23.11. statt)

Wir werden uns mit der Gestaltung von Ablauf und Texten beschäftigen und - wo schon möglich - absprechen, wer welche Aufgaben übernimmt.
(Die musikalische Gestaltung übernimmt diese Jahr die Band.)
WIr freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

P.S.: wäre klasse, wenn ihr uns eine kurze Info zukommen lasst, wenn Ihr kommt, dann können wir abschätzen, mit wie vielen Leuten wir rechnen.

Quelle: CMarkl
 

Liebe Bezirksjugendsynodale und Interessiert,

hiermit laden wir Euch herzlich zu unserem nächsten Treffen ein
am Montag, den 26. November
um 19 Uhr
(bis ca. 21:30 Uhr)
im Jugendwerk (Sundgauallee 31)

Freut Euch schonmal auf:

- „Jugendarbeit ist MehrWert“
Postkartenkampagne der Stadtjugendrings

- Besuch vom Schuldekan und der Beauftragten für Ganztagsschulen
zum Thema „Jugendarbeit und Ganztagsschule“.

- Wahl in den Leitungskreis und
in den Bildungsausschuss des Stadtsynode (je 1 Person) 
> Wir freuen uns sehr wenn sich unter Euch noch Kandidat*innen finden! <

- Infos zum Verfahren der Neubesetzung unserer Jugendreferent*innen-Stelle und Abschied von Chris im geselligen Teil

- und natürlich Termine und sonstiges

Wie immer sind wir Euch dankbar, wenn Ihr uns zu- oder absagt,
da es uns die Planung deutlich erleichtert.

Liebe Grüße
Euer Leitungskreis
Anika, Doro, Jan Philipp, Jessica, Albrecht, Chris

Quelle: CM
 

JETZT ANMELDEN!!!

 
Quelle: CM
Quelle: CM
Quelle: CM

Quelle: CM

NeuTWoE - NeuTeamer*innenWochenende 2018


Die Konfis müssten durch ihr Info-Paket schon bescheid wissen, jetzt auch nochmal für Euch die Erinnerung:

Das NeuTeamer*innenWochenende 2018 steht an.

Macht geeignete Leute drauf aufmerksam.
Schnelles Anmelden lohnt sich, Plätze sind wie immer begrenzt.
Alle wichtigen Infos findet Ihr wie üblich im Flyer.

Liebe Grüße
Chris
 
Quelle: CMarkl
 
Herzliche Einladung zur BV!
wie angekündigt am 15. Mai 18.30 Uhr im Jugendwerk.
Bringt gerne weitere interessierte Leute mit.
Und haltet Ausschau nach Kandidat*innen für unsere beiden freien Leitungskreis-Plätze!
Bis bald
Liebe Grüße
Chris
im Auftrag des Leitungskreises
 P.S.: Gebt uns bitte kurz bescheid, dass Ihr kommt, damit wir die Verpflegung planen können.
Quelle: Jugendwerk Freiburg

Frohe Weihnachten ...

... und einen guten Start ins Neue Jahr! :-)
Ich verabschiede mich hiermit in den Weihnachtsurlaub.
Hayat wird noch etwas die Stellung halten und schon früher wieder einsteigen Top-FSJlerin! :-)
Ich bin dann ab dem 08. Januar wieder für Euch da.
Liebe Grüße
Chris
 
Quelle: Christian Markl
 
 
 

FSJ im Jugendwerk und der Friedenskirche

Hallo!

Quelle: Jugendwerk
 Ich bin die Hayat, 18 Jahre alt und seit dem Sommer mit meinem  Abitur fertig.

 Schon vor langem habe ich mich dafür entschieden, dass ich ein FSJ machen will. Warum?

 Direkt in die Uni hatte ich keine Lust,  einfach nur zu Jobben klang so langweilig. Irgendwann bin ich dann auf die Stelle des Jugendwerks und der Friedenskirche gestoßen und wollte unbedingt diesen Platz, was glücklicherweise auch geklappt hat. Am 01.09.2017 hat das FSJ dann auch angefangen. Die letzten zwei Monate waren toll. Unter anderem war ich auf einer Konfi-Hütte und mit auf dem YouVent. Das war echt ein Highlight.  Auch die Menschen denen ich in meinem FSJ bisher begegnet bin, sind unglaublich herzlich. Ich freue mich sehr,  das Jahr mit diesen Mensch zu verbringen. Unbedingt möchte ich auch euch kennenlernen! Und bei coolen Aktionen ganz viel Spaß mit euch haben.

 Das Jugendwerk hängt mit so vielen anderen Gruppen, Kreisen und Teams zusammen, dass die Arbeit total vielfältig ist und man jedes Mal was Neues zu tun hat. Auch das Jugendwerk selbst, mit seinen zahlreichen Veranstaltungen, ermöglicht  einem Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche.

 Ich bin mir sicher, dass das ein tolles Jahr wird!

 Liebe Grüße

Hayat

Quelle: Lukasgemeinde

Speed-Dating mit Bundestagskadidaten

- 08.09.2017 - 

EVANG. JUGENDWERK UND KATH. JUGENDBÜRO UNTERSTÜTZEN NEUWÄHLER

 

Freiburg. Zu einem Speed-Dating haben sich Jugendliche aus Freiburg mit den Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis verabredet. Beide Gruppen, die Kandidierenen und die Jugendlichen,  kommen am Freitag, 15. September im Evangelischen Jugendwerk, Sundgauallee 31 zusammen.

 

Quelle: Jugendwerk Freiburg

Man kennt Speed-Dating eigentlich aus Partnerschaftsvermittlung: Ein Gruppe partnerschaftsinteressierter Frauen trifft sich mit einer Gruppe ebenso interessierter Männer. Alle reden dann in Einzelgesprächen mit allen, jeweils vielleicht zehn Minuten lang, stellen sich vor, erzählen von sich, versuchen in Beziehung zu treten, bevor ein Gong das Zeichen gibt den Gesprächspartner zu wechseln und jemand neues kennen zu lernen. So wollen es nun auch die Jugendlichen aus der evangelischen und katholischen Jugendarbeit mit fünf der hiesigen Bundestagkandidaten machen. Zugesagt haben Silke Schmidt, CDU (Listenkandidatin); Julien Bender, SPD; Kerstin Andreae, GRÜNE; Adrian Hurrle, FDP und  Tobias Pflüger, DIE LINKE

Um 17 Uhr gibt es zunächst Informationen und eine Einführungsrunde für Neu-Wähler. Dann ab 18 Uhr stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Freiburg kurz vor. Und sogleich geht’s in die Speed-Dating-Phase. Bezirksjugendreferent Christian Markl erläutert: „Die Teilnehmenden können von einem zur nächsten wechseln und bekommen per akustischem Signal angezeigt, wann sie weiter müssen, wenn sie bei jedem/r gleich lange sein wollen. Jede/r Kandidat/in soll dabei von einem/r Moderator/in unterstützt werden, falls bei vielen Teilnehmenden die "Kleingruppe" doch recht groß werden.“

Schließlich soll am Ende der Dating-Phase, noch eine Diskussions- und Fragerunde im Gesamt-Plenum stattfinden.

Wer welche Wahl-Partnerschaft am Ende schließlich eingeht ist natürlich offen. Doch können die jungen Leute, wenn sich alle Kandidaten zu ihren weiteren Terminen verabschiedet haben noch untereinander weiter austauschen und vielleicht so ihrer Wahlentscheidung näher kommen.

Quelle: Jugendwerk Freiburg
 
 
 
Das Global Youth in Partnership ist die internationale Jugendbegegnung rund ums YouVent.
Eingeladen sind junge menschen in der Evangelischen Jugend. Allerdings höchstens bis zum Alter von 27 Jahren (mehr lässt die Förderung nicht zu)
 
Jugendliche von überall aus der Welt sind eingeladen, sich untereinander kennenzulernen, auszutauschen und voneinander zu lernen.
 
Das Motto des Treffens lautet: Du schreibst Geschichte!
 
weitere Infos findest du hier:
 
die Anmeldung gibt es hier:
 
 
 
 
 
 
Quelle: EJUBA
 

Unsere YouVent Fahrt 2017!

Das YouVent ist ausgebucht, ...
ABER bei uns gibt es noch Plätze!

6.-8. Oktober - ab 14

Diese Woche noch anmelden!!

SEI DABEI!!!

 
Alle wichtigen Infos und den Anmeldeabschnitt, findest Du in unserem Flyer:
 
 
 
 
 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
 

Am 15. September ist es endlich soweit!

Dann startet unser #Date mit der Politik ;) ;) ;)

 
 
 
 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
 

Der Flyer zum City Bound - Game of Thrones!

Noch sind Plätze frei, gleich anmelden!

 
 
 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
 
Das ändert sich als Teamer*in?
 
Was hilft, wenn man eine Gruppe anleiten will?
 
Wie funktioniert die Aufsichtspflicht und was hab' ich damit zu tun?
 
Welche Spiele eignen sich für Gruppen und wie erklärt man sie?
 
Das sind Fragen, die jeden neuen Teamer beschäftigen und wenn Du gerade konfirmiert wurdest und gerne weitermachen möchtest, dann werden wir Dir auf unserem Neu-Teamer-Wochenende nicht nur diese Fragen beantworten, sondern Dir auch Handwerkszeug mitgeben, welches dir den Einstieg erleichtern wird!
 
Wann? : Vom 23. bis zum 25. Juni 2017
Wo? : Im Freizeithaus "Kurt-Roser-Haus" in Grenzach-Wyhlen
Kosten? : 27,-€ (evtl. übernimmt eure Gemeide das?)
Anmeldung unter : jugendwerk[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
 
Anmeldeschluss : 31. Mai 2017
 

Wir freuen uns auf Dich!!

Dennis und Chris
 
 
Quelle: Sebastian Veit, Kath. Jugendbüro Dekanat Breisach-Neuenburg
 
Der "druck"frische Flyer zum Zeltlager-Sicherheits-Seminar.
Am besten gleich Anmelden! :-)
Mehr Infos im .pdf.
 
 
 
 
 

CityBound

 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
 
Eure Chance!!! Noch sind Plätze zum City-bound frei
am Samstag von 10-18 Uhr!
Anmeldung ausdrucken, unterschreiben lassen,
ans Jugendwerk mailen (bis Freitag 16 Uhr!), Spaß haben! :-)
 
 
Quelle: EKJB
 
Die Weitblick Schulung bietet ein eine umfassendes Programm zum Thema "unsere Nächsten".
Es gibt vier verschiedene Modul-Wochenenden, die jeweils auch als "JuLeiCa"-Auffrischung anerkannt werden.
Ihr könnt frei wählen, zu welchen Themenwochenenden ihr kommt - die Themen werden jährlich angeboten.
Wenn ihr innerhalb von drei Jahren alle vier Themenwochenenden besucht habt, bekommt ihr das Abschlusszertifikat.
 
Die Mindestteilnehmerzahl muss 3 Wochen vor Beginn, 7 Personen betragen, damit die Themenwochenenden stattfinden können.
 
Hier der Link zum Flyer:
 
 
Anmeldung und Auskunft bei:
Franziska Vorländer
0721 9175449
franziska[dot]vorlaender[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
 
Marieke Rahn
07251 98246 - 14
marieke[dot]rahn[at]cvjmbaden[dot]de
 
 
 
 
 
Quelle: Stadtjugendring Freiburg e. V.
 

Der Stadtjugendring hat seit kurzem eine neue Homepage!!!

Dort finden sich jetzt nicht nur alle Infos zum Stadtjugendring und dessen Mitgliederverbänden, sondern auch aktuelle Informationen zu Aktionen und Veranstaltungen!
 
Die neue Seite ist super geworden!
schaut doch mal vorbei: http://www.stadtjugendring-freiburg.de/
 
 
 

SONGWRITING Workshop

Quelle: Interkulturelles Theater Freiburg
Kostenloser SONGWRITING Workschop zum Thema "FREUNDSCHAFT GRENZENLOS"
NOCH SIND PLÄTZE FREI!
14./15. Januar für alle zwischen 12 und 17 Jahren.

Der Kursleiter Maxi Bischofberger ist Sänger, Bandleader u. Absolvent der Abtlg. Jazz an der Basler Musikakademie.

zum Schnuppern:
Brothers of Santa Claus - Dry

Anmeldung unter: post[at]interkulturelles-theater[dot]de
 
 
 
 
 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
 
 
 
 
 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
 
 
 
 
 
 
 
 
Quelle: Verein für Interkulturelles Theater
 

Weitere Informationen zu den Workshops und dem wöchentlichen Angebot gibt es hier. Es besteht außerdem die Möglichkeit nur an einzelnen Workshops teilzunehmen.

Es sind noch Plätze frei, also keine falsche Scheu ;-)

 

Anmeldung /Fragen an Tel. 01573 55 37 296

E-mail: travka-muravka[at]t-online[dot]de

http://www.interkulturelles-theater.de

 
 

Weihnachten im Schuhkarton

 

Zusammen mit dem Jugendtreff CHUMMY und der Matthäusgemeinde, wollen wir uns dieses Jahr an dem Projekt "Weihnachten im Schuhkarton" beteiligen.
Wie der Name schon sagt geht es um Schuhkartons. Diese wollen wir mit gesammelten Geschenken für Kinder und Familien aus der Ukraine befüllen und über das "S'Einlädele" verschicken.
 
Deswegen treffen wir uns am 10. Dezember ab 15 Uhr,bei Punsch und Gebäck, in den Räumen des CHUMMYs. Das Verpacken der Geschenke geht vorraussichtlich bis 18 Uhr.
 
Wir freuen uns auf euch!
 
Mitbringen müsst ihr nichts, außer natürlich eure gute Laune. :)
Wenn ihr mitmachen wollt meldet euch doch bitte beim CHUMMY.
 


genauere Informationen über die Aktion findet ihr hier
 
Kontakt:
Chummy Jugendzentrum
Sundgauallee 31 (UG)
79114 Freiburg
Tel.0761/38433896
info[at]chummy-jugendzentrum[dot]de
 
 
 
 
 

Diesen Freitag ist Anmeldeschluss!!!  für die  "Alle Achtung Schulung"
Quelle: EJuBa

 
An alle Interessierten, die Schulung findet am 9.12.2016, von 18.00-21.00 Uhr in der Kreuzkirche Freiburg (Fehrenbachalle 50 / 79106 Freiburg) statt.
Anmeldung bei Joost Wejwer:
Tel: 0761–27 66 42 / Fax: 0761-28 98 96
joost[dot]wejwer[at]kbz[dot]ekiba[dot]de
 
Den Flyer gibt es hier.
 
 
Seid gespannt auf drei informative und spannende Stunden!
 
 
 
 
 
 

Quelle: JuBü Freiburg
Nacht der Lichter!

 
Die Nacht der Lichter steht an!
Sie findet diesen Freitag, den 25. November, um 20:00 Uhr im Münster statt.
Das Einsingen beginnt ab 19:30 Uhr.
Gemeinsames Singen von Taizé-Liedern, Stille und Beten stehen hierbei im Mittelpunkt.
 
Wir freuen uns auf euch!
 
 
 
 
 
Quelle: Verein für interkulturelles Theater Freiburg e.V.
 
INTERKULTURELLES THEATER FREIBURG  

DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT

eine satirische tirische Komödie über den "BIG CHANGE"
 

Kartenreservierung    

per Mail: jugendwerk[dot]freiburg[at]kbz[dot]ekiba[dot]de

telefonisch (AB): 0761 156 516 71


 "so fantasievoll gegen den Strich gebürstet, dass daraus eine schräge Komödie gegen Rassismus wird, (...) die durch pointierte Dialoge, Originalität und Witz beeindruckt." ( BZ v. 25.6.16 "Verkehrte Welt").

Geflüchtete, MigrantInnen und Einheimsiche, Profis und Nichtprofis haben zusammen ein originelles Stück über den BIG CHANGE entwickelt:  Eine Kampagne von Menschen aus aller Welt versucht durch einen heroischen Einsatz die deutschen Einheimischen vor sich selbst zu retten. BIG CHANGE setzt sich in Mitteleuropa durch: nichts ist mehr wie es war, Werte, Einstellungen und Gewohnheiten gehen verloren. Anpassung ist angesagt.  Muss man mit den Wölfen heulen, um beim BIG CHANGE mitzuhalten ? Im Zuge der umwälzenden Veränderungen geraten nicht nur Einheimische in Schwierigkeiten.

Mitwirkende: Mohammad Aljasem, Hayel AlGhazi,  Nelly Delali Eklou, Firas Diab, Mohammad Diab, Patrick Digbeu, Sire Doumbouya, Christina Hildebrand, Louay Hindi, Miriam Lemdjadi, Maryam Nasiri, Philipp Nägele, Hannah Oelbe, Annegret Reyle Annette Schledermann, Sarah Nasreen Schmidt, Niamat Sediqi Klavier: Raphael Bürkle Violine: Rami Basisah, Hannah Oelbe, Sarah Nasreen Schmidt   BIG CHANG LIED komponiert von Roberta Lazo, Chile/Linz Film: Astrid Bischofberger und Team Theaterpädagogik/Co-Regie: Miriam Lemdjadi, Philipp Nägele Regie: Monika Hermann

Lutherkirch-Theatersaal,  Lutherkirchstr. 1,  Nähe Uniklinikum,
Samstag 12. Nov. 19:30 Uhr und

Sonntag 13. Nov.um 19:30 Uhr

Veranstaltung im Rahmen der Freiburger FRIEDENSDEKADE

Mehr Infos unter:
http://www.interkulturelles-theater.de/images/tabun/denk-ich-an-deutschland-in-der-nacht/ViT-Flyer-Denk-ich-an-Deutschland.pdf
 
 
 
 
 

Quelle: Arbeitsstelle Frieden

Infonachmittag am 07. Oktober 2016, 16.00 Uhr im Evangelischen Jugendwerk Freiburg

 

 

Infos zum Auslandsfreiwilligendienst der Evangelischen Landeskirche in  Baden für junge Menschen!

Was tun nach dem Abitur? Oder nach der Ausbildung? Junge Männer und Frauen aus Baden  zwischen 18 und 27 Jahren können über die Evangelische Landeskirche in Baden einen „Freiwilligen Ökumenischen Friedensdienst“ (FÖF) im Ausland leisten. Die Einsatzstellen liegen in Italien, Rumänien, Israel, Argentinien, Uruguay, Nicaragua und Costa Rica. Der Dienst dauert zwölf Monate, meist in sozialen und pädagogischen Einrichtungen kirchlicher Träger, es sind aber auch Tätigkeiten im kulturellen, landwirtschaftlichen oder handwerklichen Bereich sowie in der Gemeindearbeit möglich.

Bei der Veranstaltung werden ehemalige Auslandsfreiwillige und Mitarbeitende über die verschiedenen Einsatzfelder berichten und die Rahmenbedingungen des Dienstes erläutern. Die Bewerbungsfrist für 2016/2017 endet am 30. November 2016.

 

Weitere Infos auf:

 

www.freiwillige-vor.org. Für Fragen steht die Arbeitsstelle Frieden, die den Auslandsdienst der Landeskirche organisiert, gerne zur Verfügung.  

 

Ansprechpartnerin: Milena Hartmann,  Tel. 0721 9175 469, milena[dot]hartmann[at]ekiba[dot]de

 

Evangelische Jugend vor dem Rathaus ...

... im Einsatz für echte Jugendbeteiligung und ein Zuhause für's ArTik!
 
Quelle: Jugendwerk Freiburg
(v.l. Dorothea Schiewer, Ferdinand Auwärter, Judith Rees, Nele Mohring)
 
 

Evangelische Jugend fordert richtige Entscheidung des Gemeinderats!

 

Freiburg. „Die Evangelische Jugend hat die Ereignisse und Diskussionen zum Thema ArTik in den letzten Wochen aktiv mitverfolgt. Nun hoffen wir, dass der Gemeinderat in seiner Sitzung die richtige Entscheidung fällt und dem ArTik endlich wieder ein Zuhause gibt.“ sagt Christian Markl, Jugendreferent der Evangelischen Kirche Freiburg. „Wenn wir Kinder und Jugendlichen keinen Raum geben, können sie sich nicht entfalten und sich kein Gehör verschaffen und gerade die Stimme von Kinder und Jugendlichen muss in unserer Stadt Gehör finden. Sie sind unsere Zukunft.“ so Markl weiter.

 

   Das Jugendwerk der Evangelischen Kirche in Freiburg sei erst vor kurzem in größere, jugendgerechtere Räumlichkeiten umgezogen, in denen daran gearbeitet werden soll, Jugendbeteiligung weiter auszubauen und das darin liegende Potential auszuschöpfen. ?

„Das ArTik ist eine einzigartige Plattform. Es bietet so vielen verschiedenen Menschen und Gruppen Raum sich zu verwirklichen. Wir fordern die Stadt dazu auf die Menschen, die diese Plattform nutzen und sich für das ArTik einsetzen nicht zu übergehen. Diese Arbeit muss wertgeschätzt werden. Dazu gehört auch das ArTik nicht einfach ohne triftige Gründe von der Tagesordnung einer Gemeinderatssitzung abzusetzen!“ ergänzt Dorothea Schiewer, Vorsitzende der Evangelischen Jugend Freiburg. ?

„Jugendarbeit muss selbstorganisiert sein und frei agieren dürfen. Um das tun zu können muss es Freiräume geben und genau diese Freiräume braucht das ArTik gerade jetzt. Jugendarbeit ist in ihren Strukturen, ihren Inhalten und ihrer Ausrichtung von den Menschen abhängig, die sie lebendig macht. So müssen auch diese Menschen entscheiden dürfen was das richtige für ihre Jugendarbeit ist.“ so Ferdinand Auwärter, Vorsitzender der Evangelischen Jugend Freiburg.?

Die Evangelische Jugend Freiburg hofft nun auf die richtige Entscheidung des Gemeinderats, die den Wünschen der Menschen aus dem ArTik nachkommt. „In solche Entscheidungen müssen gerade die Betroffenen einbezogen werden. Wir sind für ein bedarfs- und zielgruppenorientiertes Zuhause für das ArTik!“ so Dorothea Schiewer abschließend.

 

 

Das Jugendwerk IST umgezogen!!!

Quelle: Jugendwerk Freiburg
Noch sitzen wir etwas zwischen Kisten, aber der "normale" Betrieb geht diese Woche wieder los.
Wir freuen uns über Besuch! :-)
 
 
 
 

Landesjugendsynode 2016

Quelle: Jugendwerk Freiburg
Anschlussfähig in die Zukunft

Jugendliche Delegierte aus ganz Baden trafen sich zur vierten Landesjugendsynode, die unter dem Motto „Anschlussfähig in die Zukunft“ stand.

Nach einer Einstimmung am Morgen gingen die Delegierten sofort in die Arbeit über. Als erstes wurde sich über fünf Schwerpunktthemen ausgetauscht, zu denen später in einzelnen Workshops nochmals intensiv diskutiert wurde.

Ein Thema war beispielsweise „Digitale Lebenswelt“: Wo begegnet uns Kirche im Internet oder in den Sozialen Medien? Hier wurde sich ausgetauscht wie Jugendgruppen und Bezirke das Internet nutzen. Bei einem weiteren Thema "Wie viel Politik verträgt deine Welt?" ging es um Jugend-Beteiligung.
Gerade beim Thema Politik und Jugendbeteiligung wurde über die Verantwortung der Evangelischen-Jugend-Baden geredet. Wie schafft man es Jungmenschen Politik näher zu bringen und wie kann die Evangelische Jugendarbeit Politischen Bildung leisten?
Diese und viele weiter Fragen wurden von den Delegierten behandelt, es gab nicht auf jede Frage eine abschließende Antwort, aber es gab reichlich Ideen wie man Zukunft gestalten kann in der Evangelischen-Jugend-Baden.

Schließlich beschloss die 4. Landesjugendsynode die neue „Ordnung der Evangelischen Jugendarbeit  Baden“, die dieses erfolgreiche Gremium erst möglich gemacht hatte, nach vierjähriger Erprobungszeit zu verstätigen.

 

Evangelische Jugend kritisiert Umgang der Stadt mit dem Artik!

Freiburg. „Die Evangelische Jugend Freiburg ist sehr besorgt über den Umgang der Stadtverwaltung und insbesondere Bürgermeisterin Stuchlik mit den Jugendlichen des Artik e.V, sowie dem seit Jahren anhaltenden Mangel an Räumlichkeiten für die Kinder- und Jugendarbeit in Freiburg“, erklärte Dorothea Schiewer, Vorsitzende des Leitungskreises der Evangelischen Jugend in der Stadt.  „Besonders gravierend ist dieser Mangel in der Innenstadt.“ Das ArTik sei eine Initiative, die Jugendbeteiligung fördere, die Jugendlichen eine Stimme gebe und die nicht nur physischen Raum für Jugendliche bereitstellte, sondern ihnen vor allem auch Freiräume böte. „Das ArTik ist einzigartig in Freiburg und muss als Plattform erhalten werden“, sagte Dorothea Schiewer.

 

Quelle: Chris Markl
   Hier, beim Siegesdenkmal, gings früher mal ins ArTik.

Der Leitungskreis hatte diese Woche getagt. Er koordiniert die evangelische Jugendarbeit auf städtischer Ebene und wird von der Bezirksvertretung gewählt, die sich aus Jugendarbeitsvertretern und –vertreterinnen der einzelnen Freiburger Pfarrgemeinden zusammensetzt.

„Jugendliche müssen Möglichkeiten und Räume in Freiburg finden, um eigene Ideen umsetzen und die Gesellschaft mitgestalten zu können“, sagt Christian Markl, Jugendreferent der Evangelischen Kirche Freiburg. „Sie müssen aktiv an Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt werden. Sie haben einen Blickwinkel, den niemand anderes einbringen kann und müssen mit diesem Gehör bei Politikern und Politikerinnen finden.“ Im Fall des ArTik könne man nicht von einer echten Beteiligung der Jugend sprechen. Das zeigten die, seiner Meinung nach am Schluss intransparenten, Verhandlungen, die nicht auf Augenhöhe geführt worden seien und der komplette Ausschluss aus der finalen Entscheidungsbildung. „Diesen Umgang mit Jugendlichen, die durchgehend einen konstruktiven Umgang mit der Stadtverwaltung gepflegt haben, halten wir für besorgniserregend.“ so Markl weiter.

Des Weiteren erklärt Ferdinand Auwärter, Mitglied des Leitungskreises: „Wir, die Evangelische Jugend Freiburg, fordern Frau Bürgermeisterin Stuchlik sowie die Stadtverwaltung auf, die Schaffung der dringend benötigten Freiräume für Jugendliche in der Innenstadt unter deren Beteiligung zu initiieren und schnellstmöglich dem ArTik angemessene Räumlichkeiten in der Innenstadt zur Verfügung zu stellen. Vielfältige Jugendarbeit und -beteiligung muss unter allen Umständen gefördert werden!“

 

 

EJuWe Freiburg auf Instagram

Seit neustem dürfen wir auch einen Instagram-Account unser eigen nennen!
Wir freuen uns auf Besucher und Follower! ;-)
Quelle: Jugendwerk Freiburg